www.sunglas.de
Webumfrage

Welcher Service ist Ihnen am wichtigsten ?

Auswertung

Loading ... Loading ...

Kontaktallergien durch Sonnenbrillen?

Von Kontaktallergien spricht man dann, wenn durch den Kontakt mit bestimmten Materialien und Stoffen Hautreizungen bis hin zu Ekzemen entstehen können. 

Im Bereich der Augenoptik ist die häufigste Kontaktallergie die Nickelallergie. Bei Importsonnenbrillen mit ungeklärter Herkunft kann es vorkommen, das nur „billiges“ nickelhaltiges Material verarbeitet wurde

So kann eine Nickelallergie entstehen, wenn die Haut mit Nickel oder Nickel-Legierungen in Berührung kommt. Hervorgerufen wird dies häufig bei unzureichender Beschichtung oder Metallplattierung.

Es entstehen dann Reizungen an Hautpartien, an den Ohren oder der Nase. Abhilfe wird geschaffen durch hochwertigere Brillen mit einer Goldplattierung, Titanmaterial oder aber Kunststoff- oder Büffelhornbrillen. Allerdings muss man auch bei diesen darauf achten, dass die Scharniere der Bügel hochwertig plattiert sind. Bei starken Allergien reagieren die Patienten selbst auf Nickelflächen an diesen Scharnieren, die keine direkte Hautberührung haben.