www.sunglas.de
Webumfrage

Welcher Service ist Ihnen am wichtigsten ?

Auswertung

Loading ... Loading ...

Bis zu 15 Prozent aller Deutschen reagieren empfindlich auf Ozon

Die Augen kann man kaum vorbeugend schützen


Der Hochsommer ist endlich ausgebrochen – doch während sich die meisten mehr oder weniger unbelastet an der Sonne und den immer höher kletternden Temperaturen erfreuen können, leidet jeder Zehnte unter dem steigenden Ozongehalt in der bodennahen Luft.

Trockene, brennende Augen sind häufig die Folge – und zwar eine, gegen die man zunächst wenig unternehmen kann. Atembeschwerden kann man beispielsweise von vorneherein vermeiden, wenn man sich bei hohen Ozonwerten nicht über Gebühr anstrengt, denn auch das Atemvolumen spielt bei der körperlichen Belastung durch Ozon eine große Rolle. Beim Sehorgan hilft aber zunächst nur das Motto Augen zu, und durch – in schlimmen Fällen können aber auch Tränenersatzmittel helfen. Nach wenigen Tagen klingen die Beschwerden aber auch von selbst wieder ab. Die Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten (VDC) betont, dass auch bei hoher Ozonbelastung nicht auf Kontaktlinsen verzichtet werden muss – vorausgesetzt, die Linsen sind optimal